Kategorie: Allgemein

wieder dahoam

Die Fähre hob und senkte sich im wilden Seegang der Meerenge, …weg von all unseren Sehnsüchten und Träumen. Langsam versinkt Afrika mit seinen Menschen hinter uns. Vor uns das anständige…

nach Hause

Posted in Allgemein, Kommt mit

Ja, es geht nach Hause – nach einem Jahr unterwegs, rund um die Welt, wird unsere Reise in wenigen Wochen enden. Wir sind am 1. Mai 2018 losgefahren und wollen…

Trump, Karibik, Blue Curaçao, Piña Colada

Blue Curaçao… dieses blaue Teufelszeug gemixt mit Orangensaft und Vanilleeis, ein leckerer Wolf im Schafspelz, sorgt dafür dass es weiter dumidum geht. Wir liegen an einem Strand in der Karibik…

Kolumbien ist mehr als Kokain und Krieg

Es war Ende der 1980ziger, da endet die Jagd auf den Drogenbaron Pablo Escobar auf einem Ziegeldach in Medellín. Der Mann, der morgens gut und abends schlecht war, fasziniert bis…

Schwindel und Taschenspielertricks am Äquator

Wenn man die Ecuadorianische Hauptstadt Quito Richtung Norden verlässt, erreicht man nach 25 Kilometern ein „La Mitad del Mundo“ genanntes Äquatormonument. Um dieses herum hat sich eine ganze Anlage mit…

am Chimborazo

Lange Zeit galt der Chimborazo (6.310 m) als höchster Berg der Erde, bevor noch größere Bergriesen in Asien entdeckt wurden. Nimmt man allerdings die Entfernung vom Erdmittelpunkt zum Maßstab wäre…

die Erschütterung der Welt

„Herr, es sind Leute, die sicher nichts anderes als Götter sein können, denn sie behaupten, mit dem Wind gekommen zu sein; es sind bärtige, schöne und ganz weiße Leute; sie…

Willkommen in Montevideo (Video)

Willkommen in Montevideo. Nach bald 3 Monaten ist unser Motorrad in Montevideo eingetroffen. Mit zwei Kollegen wars im Container hoffentlich nicht langweilig!

Batavia 1628

An der Westküste Australiens, draussen vor dem Ort Kalbarri, wo die Landschaft abrupt zum Ozean abfällt und der Indische Ozean mit meterhohen Wellen anbrandet, haben sich im Laufe der Jahrhunderte…

vom Pech zurück zum Glück

Posted in Allgemein, Kommt mit

Gegen Ende der Tage in Wladivostok geraten wir in eine Pechsträhne. Eigentlich wollten wir mit dem Schiff hinüber nach Japan. Aufgrund eines Taifuns im südjapanischen Meer kann das Schiff nicht…